Dr. med. Wolfgang Weber-Guskar
Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.
Frisches Bayern.

Über mich


Seit 46 Jahren Arzt. Seit 46 Jahren verheiratet. 3 Kinder, 4 Enkel. Seit 27 Jahren aktiv in der Kommunalpolitik; davon 22 Jahre mit Mandat.

Kurzlebenslauf

Geboren 1947, 13 Jahre Schule, 6 Jahre Studium der Humanmedizin, 15 Monate BW (Stabsarzt), 7 Jahre Assistenzarzt in München, 20 Jahre Oberarzt in Tutzing, niedergelassen als fachärztlicher Internist (Gastroenterologie) seit 2001. Verheiratet seit 1972 mit Dr. med. Dorothea Weber-Guskar. 3 Kinder: Sohn Arzt, ältere Tochter habilitierte Philosophin, jüngere Tochter Musiktherapeutin und Musikwissenschaftlerin

Download Pressefoto

Dafür setze ich mich ein


Gesundheits- und Sozialpolitik mit Schwerpunkt Palliativ-Hospiztherapie und Pflegeproblematik

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Neuigkeiten


Erstmalig Kandidatur für den Bezirkstag als Direktkandidat des Wahlkreises Starnberg.

Der heutige #Weltstudententag erinnert an den studentischen Widerstand gegen den Einmarsch der Nationalsozialisten in der Tschechoslowakei 1939. Das damalige „International Students Council“ rief erstmals 1941 zu einem International Students' Day auf und erinnerte so an die gesellschaftliche Verantwortung, die Studierende haben. Doch auch der gesellschaftlichen Verantwortung der Studierenden müssen wir gerecht werden. Deshalb wollen wir Freie Demokraten für Studierende und Auszubildende eine Elternunabhängige Ausbildungsförderung. Denn: "Gute Bildung darf nicht am Portmonee scheitern", macht Nicola Beer deutlich. https://www.fdp.de/forderung/elternunabhaengige-ausbildungsfoerderung-fuer-volljaehrige #WeltbesteBildung

Seit heute diskutieren Politiker, Referenten und Interessierte auf der "Cannabis Normal!"-Konferenz in Berlin zum Thema #Cannabis-Legalisierung. Besonderes Augenmerk: Die Studie von Prof. Dr. Justus Haucap, die erstmals ein Legalisierungs-Szenario in Deutschland wissenschaftlich beschreibt. Eine Studie, "die die Bundesregierung längst selbst hätte in Auftrag geben müssen", meint Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Stattdessen verschlafe sie das Thema, obwohl "die Vorteile einer Legalisierung bereits seit Langem auf der Hand liegen." Die Studie beziffert die Gesamteinnahmen einer Legalisierung auf 2,66 Milliarden Euro. Geld, welches in den Jugendschutz und Präventionsmaßnahmen investiert werden könnte. Wir Freie Demokraten setzen uns deshalb für eine Legalisierung von Cannabis nach kanadischem Vorbild ein! #LegalizeIt

Mein politischer Werdegang


Geb. in Bad Sobernheim (Rheinland-Pfalz). Studium in Mainz und München. Seit 1968 in Bayern. Seit 1980 in Tutzing. 12 J GR in Tutzing. Jetzt Kreisrat.

In Kontakt bleiben


weberguskar@gmail.com Mobil:01728630306

GESS Gastroenterologie Starnberger-See
Heimgartenstr.11
82327 Tutzing
Deutschland

Tel.
01728630306
Fax
08158903449